Berichte & Stellungnahmen

Verein Alt-Heidelberg: Unfassbar, dass Gemeinderat gesundheitsschädlichen Lärm in Kauf nimmt

26.7.2018   95% der rund 200 Kneipen in der Altstadt mit Alkoholausschank halten sich im Prinzip an die Regeln und ermöglichen einen vernünftigen Ausgleich zwischen den unterschiedlichen Interessen. Keine 5% machen seit nunmehr fast seit zwei Jahrzehnten den „Altstädtlern“ das Leben schwer – und verdienen bestens dabei.

Unfassbar ist es, dass eine Mehrheit des Gemeinderats seit Jahren die gesetzlich festgelegte nächtliche Ruhezeit für die AnwohnerInnen (22h-6h) ignoriert, deren Gesundheitsschädigungen durch den nächtlichen Lärm billigend in Kauf nimmt, alle Lärmgutachten und auch Lärmmessungen ignoriert und nun auch noch das rechtskräftige Urteil des Verwaltungsgerichtes einfach übergeht!

Stadt HD: Gemeinderat beschließt neue Sperrzeiten

Heidelberger Altstadt: Gemeinderat beschließt neue Sperrzeiten - Für Kneipen gilt nun die „1 Uhr/3 Uhr/4 Uhr“-Regelung – flankierende Maßnahmen sollen für Ruhe sorgen
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Dienstag, 24. Juli 2018, neue Sperrzeiten für die östliche Heidelberger Altstadt beschlossen. Die dortigen Kneipen müssen künftig in den Nächten auf Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag um 1 Uhr schließen, in der Nacht auf Freitag um 3 Uhr und in den Nächten auf Samstag und Sonntag wie bisher um 4 Uhr. Die Entscheidung ist bei 22 zu 19 Stimmen und vier Enthaltungen mit knapper Mehrheit gefallen.

TES e.V./Emmertsgrunder Stadtteilmanagement für Nachbarschaftspreis nominiert

1.8.2018   Aus über 1.000 Bewerbungen hat die nebenan.de Stiftung 104 herausragende Projekte für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert. Eines davon ist der Trägerverein für das Emmertsgrunder Stadtteilmanagement (TES e.V.) aus Heidelberg. Der Preis zeichnet Initiativen aus, die sich in ihrer Nachbarschaft für ein offenes, solidarisches und demokratisches Miteinander engagieren. Bis zum 22. August können Bürgerinnen und Bürger unter www.nachbarschaftspreis.de/publikumspreis für das Stadtteilmanagement Emmertsgrund abstimmen.

foodwatch: Mikroplastik in Mineralwasser

30.7.2018   Mikroplastik in Lebensmitteln ist nicht neu: In den letzten Jahren wurde in verschiedenen Studien nachgewiesen, dass Lebensmittel wie z.B. Meeresfrüchte oder Meersalz (Fleur de Sel) winzige Plastikpartikel enthalten können. Doch nun wurde Mikroplastik auch in einem ganz alltäglichen Lebensmittel nachgewiesen: In Mineralwasser! Besonders hoch waren die Werte bei Wasser aus Mehrweg-Plastikflaschen. Doch auch bei Mineralwässern in Glasflaschen war eine erhöhte Zahl an Mikroplastik-Partikeln enthalten.

Was Sie tun können:

SWH: Trinkwasserquellen haben zu wenig Wasser

30.7.2018  SWH/awl   Heute haben die Stadtwerke Heidelberg die Wasserversorgung in den oberen Hanggebieten von Heidelberg-Handschuhsheim und Neuenheim sowie von der Hirschgasse bis zum Haarlass wegen Trockenheit umgestellt: Die Versorgung aus sieben Quellen des Buntsandsteins ist eine Heidelberger Besonderheit.  Aber die Quellen sind auch ein Teil der Natur. Ein völliges Versiegen würde zu einem Trockenfalllen der zugehörigen Bäche führen.
[bild: Biotop Hirschquelle]

SZ: Klimawandel - Land unter

30.7.2018   Zehn Familien aus der ganzen Welt verklagen gemeinsam die EU wegen zu schwacher Klimaziele. Mit dabei ist ein Gastwirts-Paar von der Insel Langeoog. Ein Besuch.

Der Mann, der die EU verklagt hat, kocht gut bürgerlich, Slow Food. Michael Recktenwald ist ja zunächst mal kein Wutbürger, sondern Koch und Restaurantbesitzer. Das Panoramalokal Seekrug liegt an der Düne über dem Strand auf Langeoog, unten rauscht die Nordsee. Seine Frau Maike Recktenwald ist aus ihrem Biohotel Strandeck um die Ecke hinaufgekommen. ...

Stadt HD: Gemeinderat beschließt Konzept zur Verkehrslenkung und -beruhigung für die Altstadt

27.7.2018   In der Altstadt sorgen künftig versenkbare Poller für mehr Verkehrssicherheit: Der Gemeinderat hat am 24. Juli 2018 das Verkehrslenkungs- und -beruhigungskonzept für die Altstadt beschlossen. Damit soll der Verkehr im Kernbereich der Altstadt, das heißt zwischen B 37, Karlstor, Sofienstraße und Schlosszufahrt, besser gelenkt und die Sicherheit für die Fußgängerinnen und Fußgänger erhöht werden. Zunächst sollen an 22 Stellen automatisch versenkbare Poller installiert werden, um die Einfahrt in die Altstadt zu beschränken.

Greenpeace: Was tun gegen die Plastikflut? - 10 Tipps für weniger Plastik

27.7.2018   Verpackungsfolien, Einweggeschirr, Abreißtüten: Plastik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken – und doch gar nicht so schwer zu vermeiden. Wir haben dazu ein paar Tipps.

Unsere Ozeane verkommen zum Plastikendlager: Bis zu 13 Millionen Tonnen Plastikabfälle gelangen jedes Jahr alleine von Land aus ins Meer.

Heidelberger Energiegenossenschaft sucht Mitglieder und Darlehnsgeber für zwei Solarprojekte

27.7.2018   HD EG/awl   Für die aktuellen Solarprojekte "Bauhof Ladenburg" und "Wohnprojekt konvisionär"  sucht die Genossenschaft noch Hilfe bei der Finanzierung. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach der Maschinenhalle des Bauhofs in Ladenburg wird in Kooperation mit der Stadt Ladenburg realisiert. Das Projekt umfasst auch eine Ladesäule für den neuen elektrischen Transporter, der u.a. mit direkt geliefertem Strom betrieben wird.

Mieterverein HD: Brief an die Mitglieder des Gemeinderates zum wohnungsbaupolitischen Konzept der Konversionsfläche "Hospital"

Sehr geehrte Mitglieder des Gemeinderates der Stadt Heidelberg,
Zum heutigen TOP Hospital am 24.7.2018 möchten wir Ihnen zu bedenken geben:

Das bisherige Wohnzielgruppenkonzept Hospital hat noch keinen endgültigen Charakter.  Auch wenn es im Gemeinderat heute zu einer Zustimmung der derzeitigen Anlage 1 zur entsprechenden Drucksache kommt, ist noch lange nicht geklärt, wie viele Wohnungen auf dem Hospital entstehen. Das Bebauungsplanverfahren eröffnet die Möglichkeit von Änderungen insbesondere auf Anregungen aus der Bürgerschaft hin.

Heidelberger Friedensratschlag: "Büchel ist überall - atomwaffenfrei.jetzt"

23.7.2018   Am vergangenen Wochenende reisten mehrere Mitglieder des Heidelberger Friedensratschlags und der "Lebenslaute“ nach Büchel (Eifel), um am Fliegerhorst im Rahmen der Kampagne "Büchel ist überall - atomwaffenfrei.jetzt" teilzunehmen. Hintergrund ist die Lagerung von noch immer 20 US-Atomwaffen im Rahmen der "nuklearen Teilhabe" der NATO auf dem Fliegerhorst Büchel. Über 120 Staaten haben bei den Vereinten Nationen einen Atomwaffenverbotsvertrag auf den Weg gebracht, der seit September 2017 unterzeichnet und ratifiziert werden kann.

IPG: Barack Obama - Die Johannesburg-Rede

AFP„Völliger Verlust an Scham bei führenden Politikern“

Barack Obama über die Politik des starken Mannes, Fake News und seinen Glauben an die Demokratie. Die Johannesburg-Rede am 17.7.2018 in Auszügen

Eine Politik der Angst, der Missgunst und der Einsparungen hat Einzug gehalten und breitet sich immer weiter aus, und zwar mit einer Geschwindigkeit, die noch vor einigen Jahren undenkbar gewesen wäre. Ich bin kein Panikmacher, sondern lege nur Fakten dar. Sehen Sie sich um. Plötzlich ist die Politik des starken Mannes auf dem Vormarsch, wobei Wahlen und ein Anschein von Demokratie gewahrt werden – zumindest der Form halber.

Aktionsbündnis Bergheim-West: Offener Brief an die SPD Heidelberg

Heidelberg, den 7.7.2018
OFFENER BRIEF
Das „Airfield“ ist ein Zukunftsprojekt. Aktuell geht es aber auch noch um den Erhalt von zwei Grünflächen in Bergheim: Großer Ochsenkopf und Penta-Park.

Sehr geehrte Damen und Herren,
das Aktionsbündnis Bergheim-West begrüßt die Initiative der SPD zum Schutz des Paffengrunder Felds vor einer möglichen Bebauung.

Präsidiumsmitglieder Evangelischen Kirchentag - Beatrice von Weizsäcker, Ansgar Gilster, Sven Gigold: Flüchtlingspolitik in Europa: Erst stirbt das Recht, dann der Mensch!

12.7.2018   Für eine christliche, menschenrechtliche und solidarische Flüchtlingspolitik in Europa!
Als Christinnen und Christen, als Bürgerinnen und Bürger, fordern wir die Regierungen in der EU auf, den Flüchtlingsschutz nicht weiter zu gefährden. Von unseren Kirchen in Europa erwarten wir die Verteidigung der Menschenwürde ohne politische Rücksichtnahme. Kriege, Unterdrückung und Ungerechtigkeit sind zentrale Gründe dafür, dass Menschen ihr Zuhause verlassen.

Universität HD: Studierende können sich wieder um ein Deutschlandstipendium bewerben

12.7.2018   Bewerbungen an der Universität Heidelberg sind vom 15. Juli 2018 an möglich
Studierende der Universität Heidelberg können sich wieder für ein Deutschlandstipendium zum Wintersemester 2018/2019 bewerben. Gefördert werden Studentinnen und Studenten aller Nationalitäten, die hervorragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lassen oder bereits erbracht haben. Zu den Förderkriterien zählen – neben den bisherigen Leistungen in Schule und Studium – auch gesellschaftliches Engagement und sozialer Einsatz.

Spiegel Online: Flüchtlingskonferenz von Évian 1938 - Als die Welt sich abwandte

11.7.2018   Verfolgte Juden aufnehmen? Nicht bei uns. Am Genfer See versagte vor 80 Jahren die westliche Welt: 32 Staaten hielten ihre Grenzen geschlossen, als Hunderttausende Menschen um ihr Leben bangten.
Die Zahl der Flüchtlinge steigt von Tag zu Tag. Viele Staaten haben ihre Grenzen geschlossen, es kommt zu Einreisestopps und Zurückweisungen. Die Szenen im Niemandsland zwischen den Schlagbäumen sind Ausdruck hoffnungslosen Elends. Derweil bilden sich vor den ausländischen Botschaften und Konsulaten lange Schlangen, Menschen hoffen auf die begehrten Visa.

der volksverpetzer: Ich möchte 6 falsche Behauptungen über die Seenotrettung aufklären.

11.7-2018   Seehofer, der inzwischen für den Landtagswahlkampf voll AfD-Politik betreibt, bezeichnet Seenotretter als „Shuttle“ und möchte strafrechtlich gegen sie vorgehen. Ich habe selbst jahrelang Menschen aus dem Meer gerettet. Seehofer weiß schon, dass die EU und die Bundesregierung uns dazu erpressen, Menschen zu retten und nach Europa zu bringen?

BEHAUPTUNG 1: DIE NGO SCHIFFE MACHEN SICH DER SCHLEPPEREI MITSCHULDIG

Stadt HD: Nachhaltiger Konsum - bio.regional.fair

bio.regional.fair – unter diesem Motto setzt sich die Stadt Heidelberg für ökologisch und regional erzeugte sowie fair gehandelte Lebensmittel ein. Alle drei Aspekte sind wichtige Bestandteile einer nachhaltigen Ernährung. Mit dem Ziel, Verbraucherinnen und Verbraucher dazu zu ermutigen, dass sie bei alltäglichen Einkaufsentscheidungen bevorzugt nach Bio-, regionalen und fairen Produkten greifen und somit an einer nachhaltigen Entwicklung mitwirken,

Aufgabenstellung für Planungsteams Masterplan Neuenheimer Feld: Mehrheit im Stadtentwicklungsausschuss auf Konflikt gebürstet

6.7.2018   awl  Einen schweren Stand hatten OB Würzner und die Leiterin des Stadtplanungsamtes Annette Friedrich. In neun Punkten stellen Grüne, SPD, GAL, Bunte Linke und Die Linke/Piraten Änderungsanträge zu der Vorlage des Oberbürgermeisters. Es geht um die Aufgabenstellung für die städtebaulichen Planungsteams, die untersuchen sollen, welche Möglichkeiten für die Weiterentwicklung des Universitätsgebietes im Neuenheimer Feld bestehen.

bermuda funk macht Urlaub

7.7.2018   Liebe Freund*innen des Freien Radios Rhein Neckar,
mit diesem Newsletter verabschieden wir uns in die Sommerferien. Auch das Team des bermuda.funk macht Urlaub: Während der Schulferien ist das Büro nur montags von 16 bis 19 Uhr besetzt, Infos dazu gibt es weiter unten. Auch dieses Mal haben wir wieder so viel zu erzählen, dass es den Rahmen dieses Briefes sprengen würde.

Seiten