Berichte & Stellungnahmen

Universitäten Heidelberg, Paris, Prag und Warschau gründen European University Alliance

Die vier Universitäten unterzeichnen eine entsprechende Erklärung in Paris
Vier starke europäische Forschungsuniversitäten – die Karls-Universität in Prag (Tschechische Republik), die Universität Heidelberg (Deutschland), die Universität Sorbonne in Paris (Frankreich) und die Universität Warschau (Polen) – haben eine strategische europäische Partnerschaft gegründet, die auf bestehenden akademischen Kooperationen aufbaut.

Stadt HD: „Natürlich Heidelberg“

Von Wildkräuterführungen über Pilz-Exkursionen und Fledermaus-Entdeckungsreisen bis hin zu Lehrer-Fortbildungen – diese und andere Themenbereiche werden im Umweltbildungsprogramm „Natürlich Heidelberg“ der Stadt Heidelberg in der zwölften Saison angeboten. Insgesamt gibt es im Jahresprogramm rund 180 Veranstaltungen.

VbI e.V./ZUM: Fahrräder zum Lastentransport kostenlos ausleihen

Die Kinder in den Kindergarten bringen, den Wocheneinkauf tätigen oder sperrige Gegenstände transportieren – mit einem Lastenfahrrad spart man sich bei diesen Aktivitäten die Parkplatzsuche und schont obendrein die Umwelt. In Heidelberg können Bürgerinnen und Bürger ab sofort kostenlos zwei Lastenfahrräder ausleihen.

Oxfam: 82 Prozent des weltweiten Vermögenswachstums gehen an das reichste Prozent der Bevölkerung

22.1.2018   Wie ungerecht: Das reichste Prozent der Menschen strich 82 Prozent des im vergangenen Jahr erwirtschafteten Vermögenswachstums ein, während die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung leer ausging. Das reichste Prozent der Weltbevölkerung besitzt weiterhin mehr Vermögen als der gesamte Rest. Ganz klar: Die Politik muss endlich handeln!

K 21: Stuttgarter OB Kuhn verhindert Präsentation von Umstieg 21

7.3.2018   Provinzposse im Stuttgarter Rathaus 
Claus Peymann, der sich gerade eine heftige Kontroverse mit MP Kretschmann liefert, hat Recht: die Zeiten schwäbischer Liberalität und Toleranz, wie sie noch zu Zeiten Manfred Rommels vorherrschten, sind unter Kretschmann und Kuhn passés. Einen weiteren Beleg dafür, der leider keinen Eingang in die Berichterstattung fand, lieferte die gestrige Sitzung im Stuttgart-21-Ausschuss des Gemeinderats.

Umweltinstitut München e.V.: Paralleljustiz für Konzerne verstößt gegen EU-Recht

6.3.2018   Heute fällte der Europäische Gerichtshof (EuGH) ein bahnbrechendes Urteil: Die Schiedsklausel im Bilateralen Investitionsschutzabkommen zwischen den Niederlanden und der Slowakei ist nicht mit dem EU-Recht vereinbar. Die dort verankerten Schiedsgerichte zur Beilegung von Streitfällen zwischen ausländischen Unternehmen und nationalen Regierungen sind nach Ansicht des EuGH unzulässig.

Alter Kohlhof: Stadt betreibt weiterhin Rückkauf

7.3.2018 awl   Nach Meldung der RNZ lehnte der Gemeinderat in nicht-öffentlicher Sitzung einstimmig den Vergleichsvorschlag des Landgerichtes ab und besteht auf dem Rückkauf des Anwesens. Die Stadt wirft in ihrer Klage dem heutigen Eigentümern vor, sie hätten die im Grundbuch eingetragene Verpflichtung nicht erfüllt, im Alten Kohlhof eine Gaststätte zu betreiben. Das beliebte Ausflugslokal war nach der Übernahme durch die Familie Hofbauer 2015 nur noch sporadisch und dann gar nicht mehr geöffnet.

NABU: Helfer gesucht für die Amphibienwanderung März-April 2018

7.3.2018   Wir suchen dringend engagierte Helfer/-innen auch ohne Vorkenntnisse, die unsere Vor-Ort-Teams dabei unterstützen, das Überleben der Amphibien (Feuersalamander, Kröten, Molche...) in Heidelberg zu sichern. Die Absicherung von Straßenquerungen bei der Frühjahrswanderung ist dabei eine sehr wichtige Hilfe. Nur so können genügend Tiere ihre angestammten Laichgewässer unbeschadet erreichen, und damit die Reproduktion und den Bestand der Population in diesem Bereich sichern.

NABU: Ein Drittel der Insektenarten in Deutschland sind gefährdet

7.3.2018   Zahl des Monats: Mindestens ein Drittel der Insektenarten in Deutschland sind gefährdet - 80 Prozent von 33.000 in Deutschland vorkommenden Insektenarten werden erst gar nicht über die Rote Liste erfasst
Eine aktuelle Auswertung durch den NABU zeigt, dass 33 Prozent aller auf der bundesweiten Roten Liste aufgeführten Insektenarten (7367 Arten sind erfasst) als gefährdet oder ausgestorben eingeordnet sind.

ADFC: Gemeinsam stark für den Radverkehr

7.3.2018   Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des ADFC-Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg am 21. Februar 2018 ist der bisherige Vorstand mit Michael Fröhlich, Manfred Hauk (Schatzmeister), Hermino Katzenstein, Bernhard Pirch-Rieseberg, Bert-Olaf Rieck, Norbert Schön und Matthias Württemberger ohne Gegenstimmen im Amt bestätigt worden. Auch die Kassenprüfer Anja Weber und Steffen Jooss wurden ohne Gegenstimmen in ihr Amt wiedergewählt.

Modernisierung/Renovierung der Stadthalle - Stellungnahmen

awl 5.3.2018 
Kritische Stellungnahmen von Besuchern und Freunden

Dr. Karin Werner-Jensen (Verein Alt-Heidelberg), Gerd Guntermann (Altstadt-Bezirksbeirat, GAL), Stefan Schöbel (Buchhändler, Altstadt), Philine Bujard (Bürger für Heidelberg), Doris Hemmler (Bürgerinitiative Leben in der Altstadt)

Museum Volkwang: Klaus Staeck - Sand fürs Getriebe - Ausstellung

Museum Volkwang, Essen, 9. Februar – 8. April 2018
Klaus Staeck (*1938) hat mit seinen Plakaten seit den späten 1960er Jahren immer wieder eine Wirkung im öffentlichen Raum erzielt wie kein Plakatgestalter vor ihm. Er nutzte das Plakat als Aufmerksamkeitsfläche für politische Einmischungen in der Gesellschaft.

Stadtredaktion: Standortalternativen Betriebshof - außerhalb Bergheim West

(wg) 4.3.2018   Der Streit um den HSB-Betriebshof Standort lässt sich nur konstruktiv beenden, wenn ein Standort außerhalb von Bergheim zur Verfügung stünde. Mindestens zwei weitere potentielle Standorte -neben dem Pfaffengrunder Airfield- sollten ernsthaft geprüft werden. Wir stellen sie vor: Entlang der Südseite der Bahnlinie zwischen neuem Kinocenter und Bauhaus sowie die Fläche der Alten Paketpost unterhalb der Montpellierbrücke.

der punker: Abschiebung der Familie Ramadani - Diskussion im Gemeinderat

Familie Ramadani in der Bürgerfragestunde am 1.3.2018

Am 1. März waren Sabina Ramadani, die Tante der abgeschobenen Kinder, und ihr Vater, Herr Ramadani Senior, in der Bürgerfragestunde zu Beginn der Gemeinderatssitzung zugegen, gemeinsam mit Franz Maucher als Vertreter der UnterstützerInnen der Familie Ramadani.

Vollgeldinitiative: Volksentscheid in der Schweiz - Nur die Zentralbank soll Geld schöpfen dürfen

4.3.2018   Die Vollgeld-Initiative verwirklicht, was die meisten Menschen heute schon für Realität halten.

Was ist Vollgeld? Vollgeld ist vollwertiges gesetzliches Zahlungsmittel, das von der Nationalbank in Umlauf gebracht wird. Vollgeld sind heute nur Münzen und Banknoten. Bargeld macht aber nur noch 10% des gesamten umlaufenden Geldes aus, 90% sind elektronisches Geld.

Das ADFC-Radtourenprogramm 2018 ist da

2.3.2018   Zahlreiche Radtouren und Veranstaltungen in Heidelberg, Weinheim, Mannheim, Ludwigshafen und im Rhein-Neckar-Kreis

Über 120 Termine mit 80 Radtouren umfasst das aktuelle Tourenprogramm des ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen. Das 100-seitige Heft bietet viele Informationen für Radfahrer unter anderem mit den neuen Themen:

 

Asylarbeitskreis: Brief an OB und Stadträte wg. Abschiebung Familie Ramadani

28.2.2018   Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrter Herr Bürgermeister Erichson, liebe Gemeinderäte,
nachdem uns heute der Brief des Bürgermeisters Erichson an Sie in Sachen Familie Ramadani zugesandt wurde, möchten wir dazu Stellung nehmen. Der Antrag der Rechtsanwältin Frau Feßenbecker an die Stadt auf Erteilung der Aufenthaltserlaubnis (vom 17. Januar) erstreckte sich selbstverständlich nicht nur auf den Vater der sechsköpfigen Familie, sondern ebenfalls auf seine Ehefrau und auf die 4 Kinder.

Stadt HD: Schöffin/Schöffe werden

28.2.2018   Am 31. Dezember 2018 endet die Amtszeit der Schöffinnen und Schöffen für die Strafkammern und Schöffengerichte, sowie der Jugendschöffinnen und Jugendschöffen für die Jugendschöffengerichte und Jugendkammern. Nach den entsprechenden Vorschriften sind die Gemeinden verpflichtet, geeignete Bürgerinnen und Bürger vorzuschlagen – wobei alle Gruppen der Bevölkerung nach sozialer Stellung, Beruf, Alter und Geschlecht angemessen zu berücksichtigen sind.      
[Bild: alamy]                        

Zeit Online: Diesel-Urteil - Was bedeutet die Entscheidung aus Leipzig?

28.2.2018   Das Bundesverwaltungsgericht hat Fahrverbote für Dieselautos grundsätzlich gestattet. Das sind die Gründe und Konsequenzen für die Entscheidung der Leipziger Richter: Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat entschieden, dass Städte nach geltendem Recht Fahrverbote verhängen dürfen, um die Luftqualität zu verbessern. Revisionen gegen Urteile von Vorinstanzen wies das Gericht überwiegend zurück.
Was bedeutet das für Autofahrer und Bewohner in deutschen Großstädten? Kommen jetzt sofort Fahrverbote?

IHK Rhein-Neckar warnt: Fahrverbote hätten gravierende Auswirkungen auf den Standort Innenstadt

Mannheim, 27. Februar 2018.   „Erreichbarkeit und Belieferung der Städte müssen gesichert bleiben, damit es nicht zu weitreichenden Standort- und Wettbewerbsnachteilen für die ansässigen Unternehmen kommt“, kommentiert Manfred Schnabel, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar, das heutige Urteil des Bundesverwaltungsgerichts und warnt vor  unüberlegten Schnellschüssen.

Seiten