Berichte & Stellungnahmen

NABU Heidelberg: Große Wintervogelzählung

Heidelberg 22.12.2017   Am ersten Wochenende 2018 (5.-7. Januar) findet die „Stunde der Wintervögel“ statt. Die NABU-Gruppe Heidelberg bittet Vogelfreundinnen und -freunde um Unterstützung für die große Mitmachaktion des NABU. Auch wenn die Aktion nun schon zum achten Mal stattfindet, gibt es nicht nur Erkenntnisse, sondern immer wieder neue Rätsel. Warum zum Beispiel war im letzten Winter am Futterhaus so wenig los und ändert sich das dieses Mal?

© FAZ - Feuilleton zum Völkerkundemuseum: Wer hat denn angefangen mit dem Nazi-Vergleich?

Da ist es ja, das tragfähige Konzept: Die Heidelberger streiten sich anhaltend um ihr Völkerkundemuseum. "House of Cards" ist nichts dagegen.
Am Ende will niemand mehr reden. Die Direktorin des Museums nicht, dessen Betrieb hier in Frage steht; der Sparkassenmensch nicht, der mit hochrotem Kopf den Frontsoldaten mimt; der Oberbürgermeister nicht, der nun die Museumsstiftung führt und dabei zuerst die Gehälter einfror und dessen Kulturbürgermeister der Direktorin gar mit einer Anzeige drohte, als sie die "erpresserischen Praktiken" der Stadt mit der Zeit "von 1933 bis 1945" verglich. Das Ganze ist wie Privatfernsehen, nur in reich und real.

Stadt HD: Bundesverkehrsministerium hat Förderbescheid für "Green City" übergeben

21.12.2017   Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen bekommen rund 570.000 Euro für die Erstellung des Masterplan „Green City“ – darin sollen Sofortmaßnahmen zur Luftreinhaltung verankert werden. Drei Wochen nach dem „Dieselgipfel“ in Berlin haben die drei Städte vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den Förderbescheid für ihr gemeinsames Förderprogramm, den Masterplan „Green City“, erhalten. Der Bund unterstützt den Masterplan damit zu 100 Prozent.

Schülerfirma Ragazzeria: Olivenöl Ernte 2017 ist eingetroffen!

Mitte November 2017 kam die neue Olivenöl-Ernte vom langjährigen Produktionspartner an der Südküste Siziliens in Heidelberg an. Die Ragazzeria ist eine SchülerInnenfirma der Waldparkschule. Sie besteht nun bereits seit 10  Jahren und ist bereits in die Hände der fünften Schülergeneration übergegangen.

Ein Spaziergang auf den neuen Brücken über Bergheim-West

13.12.2017 (wg)   Der Gemeinderat soll am 14.12.2017 über den ersten Teil der neuen Radachse Bahnstadt-Neuenheimer Feld entscheiden. Konkret geht es um die Gneisenaubrücke, die vom neuen Kinocenter in der Bahnstadt über die Bahngleise zur Gneisenaustraße reicht. Wie dann die Radachse weiter verlaufen soll, also über den Autobahnstutzen/Bergheimer Straße, Gneisenaupark und den Neckar, dazu gibt es noch keine ausgereiften Planungen.

„Die Krippe am Fluss“ in der Heidelberger Jesuitenkirche

12.12.2017  rc   Diese ungewöhnliche Krippe existiert schon seit dem Jahr 2000 und hat seither regelmäßig die Aufmerksamkeit der hiesigen Tagespresse auf sich gezogen. Wir können jährlich einen kleinen Aufmacher mit Foto in der RNZ dazu finden. Was ist daran so anders und was ist das Besondere daran? Kunstvoll gestaltete Figuren voller Ausdruckskraft aus einfachen Materialien, hergestellt großenteils von Insassen der Justizvollzugsanstalt, dem Arbeitskreis Citypastoral und einzelnen Künstlern.

Stadt HD: Ausblick - Was 2018 in Heidelberg wichtig wird

Bürgerfest: Die Stadt lädt am Sonntag, 14. Januar 2018, von 11.30 bis 17 Uhr auf die Pfaffengrunder Terrasse und den Gadamerplatz in der Bahnstadt zu ihrem Bürgerfest ein. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner wird um 11.30 Uhr seine Neujahrsansprache halten. Es wird ein vielseitiges Programm mit Vorführungen und Musik sowie Vorträgen und Führungen rund um die Bahnstadt und viele weitere Themen geboten. Heidelberger Vereine und Institutionen präsentieren sich an Infoständen. Auch für Kinder wird es ein buntes Angebot geben. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Mobilitätsnetz Heidelberg:

Stadt Heidelberg will Walpurgisnacht verbieten

Gutachten: Unverantwortbare Risiken

9.11.2017  pahd    Die Stadt Heidelberg wird die sogenannte Walpurgisnachtfeier auf der Thingstätte künftig untersagen. Die Stadt zieht damit die Konsequenzen aus mehreren bedenklichen Vorfällen in der jüngeren Vergangenheit – zum Beispiel ein Schwerverletzter sowie ein Waldbrand.
[bilder: rothe]

fzs zu Vorhaben des neuen Präsidenten der Kultusminister-Konferenz

9.12.2017   Zur Wahl des neuen Präsidenten der Kultusministerkonferenz Holter am 08.12. äußert sich Nathalie Schäfer, Mitglied des Vorstands des freien zusammenschluss von student*innenschaften: „Wir begrüßen es, dass Demokratiebildung zu einem Schwerpunkt der Präsidentschaft von Herrn Holter werden soll, jedoch muss sich eine konsequent gedachte Demokratiebildung in den Strukturen der Bildungsinstitutionen und den Gesetzgebungen niederschlagen.

rnv: Fahrgastinformation auf einen Blick - rnv stellt digitalen Liniennetzplan vor

7.12.2017   Netzplan, Fahrplanauskunft, Abfahrten in Echtzeit – Fahrgäste der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) haben vielfältige Möglichkeiten, sich über ihre Bus- oder Bahnfahrt zu informieren. Damit der Überblick über die Fülle an Angeboten künftig noch leichter fällt, bündelt die rnv ihre Fahrgastinformationen ab sofort in einem digitalen Liniennetzplan.

Diakonisches Werk und Caritas: Aktionswoche „Recht auf Familie – Integration braucht Familienzusammenführung“

christian.heinze@dwhd.de 7.12.2017   Diakonie und Caritas in Baden-Württemberg starten mit Blick auf Weihnachten u.a.  eine Postkartenkampagne. Auf den Karten ist die Heilige Familie zu sehen, wobei ein oder mehrere Familienmitglieder ausgeblendet sind. Wir machen damit auf unsere Forderung nach einer humanen Regelung des Familiennachzuges aufmerksam.

Stadtredaktion: Pfaffengrunder Feld - Zentrum für Großveranstaltungen?

(wg) 3.12.2017   Zeppelinrundflüge über Heidelberg sollen vom stillgelegten Airfield auf dem Pfaffengrunder Feld starten. Von dieser Idee des Investors „Hangarworld AG/München“ ist nicht nur Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner sondern angeblich auch eine Mehrheit im Gemeinderat begeistert.  

Initiativkommitee Mieterbeirat: Umfrage zur Abschaffung des Mieterbeirates

Eine Initiativgruppe aus dem Mieterbeirat der Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz setzt sich für das Fortbestehen des Mietberates ein und führt eine Umfrage unter den Mietern der GGH durch, mit dem Ziel die Geschäftsführung, Aufsichtsrat und Gemeinderat dazu zu bewegen, den Beirat beizubehalten.

ADFC: Mehr Pendler aufs Fahrrad - Symposium von ADFC und IHK

5.12.2017   Wie schafft man es, dass in einem Betrieb im Schwarzwald trotz widriger Topographie und fehlender Radwege fast jeder dritte Beschäftigte mit dem Fahrrad zur Arbeit kommt? E-Bikes, die über ein Leasing-Modell (Jobrad) zur Verfügung gestellt werden, machen es möglich, wie Martina Schneider von Schneider Schreibgeräte in Schramberg auf dem Heidelberger ADFC/IHK-Symposium „Pendler aufs Rad“ berichtete.

SZ: Stuttgart 21 - Was wird aus dem Milliardenloch?

1.12.2017   Seit Mittwoch ist klar, dass der Bau von Stuttgart 21 insgesamt 7,6 Milliarden Euro kosten wird - dreimal so viel wie ursprünglich geplant.

Bunte Linke und Die Linke/Piraten: Der Mieterbeirat der GGH muss bestehen bleiben!

„Für die geplante Mieterbeiratswahl im Herbst haben sich zu wenige Kandidaten beworben. Deshalb kann eine Wahl des Mieterbeirats derzeit aus formellen Gründen nicht durchgeführt werden...“ steht in der Mieterzeitschrift der GGH im September. Der Gemeinderat hat 1972/73 einen gewählten Mieterbeirat bei der GGH eingeführt. Warum gibt es jetzt erstmals seit über 40 Jahren zu wenig Kandidatinnen und Kandidaten?

tsb: Theaterpädagogische Grundausbildung in Heidelberg - neuer Kurs

Die Theater- und Spielberatung Baden-Württemberg e. V. mit Sitz in Heidelberg führt seit Jahren als anerkannte Ausbildungsstätte des Kultusministeriums Aus- und Fortbildungen durch.

Bürgerliche Parteien und SPD erteilen Bettensteuer eine Absage

24.11.2017 awl  Diesmal hatte es sich die SPD anders überlegt. Im Juni 2016 noch hatte die Fraktion einem Antrag für eine Übernachtungssteuer zugestimmt, den die Grünen eingebracht hatten. Diese Steuer sollte zusätzliche 1,2 Mio. an Einnahmen erbringen und einen Teil der Infrastrukturkosten ausgleichen, die Touristen verursachen. Diesmal stimmte sie für einen Alternativvorschlag eines Arbeitskreises aus Mitgliedern des Gemeinderates und von Vertretern der Hotellerie,

Stadt HD: Neue Broschüre „Deutschkurse in Heidelberg für Zugewanderte“ – in sieben Sprachen erhältlich

In Heidelberg gibt es viele Anbieter für Deutschkurse. Die große Auswahl macht es Menschen mit Migrationshintergrund schwer, den richtigen Kurs zu finden. Als Orientierungshilfe hat das Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg jetzt die Broschüre „Deutschkurse in Heidelberg für Zugewanderte“ herausgebracht. Die neue Publikation bildet die Vielfalt der preiswerten Sprachkursangebote in Heidelberg für erwachsene Zugewanderte ab.

SumOfUs, Campact u.a.: EU-Petition: Stoppen Sie die Plastikflut!

Seiten